Gusto auf „Fidelio“

Bruckner Orchester tritt am 1. Juli wieder auf

Wieder im Einsatz: Markus Poschner und das Bruckner Orchester. © Winkler

Für bis zu 250 Zuschauer öffnet das Musiktheater in Linz am 1. Juli für den ersten öffentlichen Auftritt des Bruckner Orchesters nach über drei Monaten seine Pforten. Am Programm steht „Fidelio“. Nur wenige Werke der Operngeschichte sind derart mit Bedeutung aufgeladen wie Ludwig van Beethovens einzige Oper. Dieses Stück muss alles sein: Befreiungsoper, eine Feier aufrichtiger, treuer Liebe, Projektionsfläche für jede erdenkliche Sehnsucht. Aber was steckt wirklich in diesem Werk?

Als gemeinsame Entdeckungsreise durch die Musik, ihre Facetten und Möglichkeiten macht sich das Bruckner Orchester Linz mit Chefdirigent Markus Poschner sowie Mitgliedern des Opernensembles gemeinsam mit Intendant Hermann Schneider auf, die Vorfreude auf die Eröffnungspremiere der Oper im Herbst anzufachen. Als Solisten sind Fenja Lukas, Mathias Frey, Dominik Nekel, Adam Kim zu hören — und neu am Haus: Erica Eloff und Matjaž Stopinšek.

Karten für diese Veranstaltung (Beginn: 19.30 Uhr) sind ab sofort unter der Telefonnummer 0732/7611400 erhältlich.

Wie ist Ihre Meinung?