Haalands nächster Streich – Doppelpack bei 5:1 gegen Köln

Erling Haaland bleibt bei Borussia Dortmund in aller Munde. Österreichs Fußballer des Jahres 2019 trug sich auch bei seinem zweiten Einsatz im Dress seines neuen Arbeitgebers in die Schützenliste ein. Wie schon beim sensationellen Triplepack-Debüt beim 5:3 in Augsburg stach der Ex-Salzburger als “Joker”, sorgte mit einem Doppelpack (77., 87.) für den 5:1-Endstand im Heimspiel gegen den 1. FC Köln.

Der als einziges Team zu Hause noch unbesiegte BVB gewann damit auch sein zweites Frühjahrsspiel in der deutschen Fußball-Bundesliga und mischt ganz vorne mit. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre schob sich am Freitagabend zum Auftakt der 19. Runde zumindest für einen Tag an Borussia Mönchengladbach vorbei auf Rang drei, punktgleich hinter Titelverteidiger Bayern München. Auf Leader RB Leipzig fehlen vier Punkte. Die “Bullen” sind am Samstag bei Adi Hütters Eintracht Frankfurt im Einsatz. Die Münchner empfangen mit David Alaba Schalke 04, Gladbach ist vor eigenem Publikum gegen Mainz im Einsatz.

Für den BVB war der zweite Sieg leichter einzufahren wie der erste, wo man vergangene Woche in Augsburg nach einem 1:3-Rückstand vor allem aufgrund dreier Haaland-Treffer noch gesiegt hatte. Viele hatten deshalb nun mit dem Startelfdebüt des Norwegers spekuliert, zu dem es aber nicht kam.

Die Rolle als “Joker” scheint dem 19-Jährigen bestens zu liegen, Köln-Goalie Timo Horn bezwang er weniger als eine Viertelstunde nach seiner Einwechslung in der 65. Minute via Abstauber, nachdem dieser einen Abschluss von Raphael Guerreiro noch pariert hatte. Sehenswerter war der Schlusspunkt: Mit einem Steilpass von Axel Witsel bedient schob er den Ball zuerst an Horn vorbei und beförderte diesen dann fast von der Grundlinie aus noch ins Netz.

Zuvor hatten für die Dortmunder Guerreiro (1.), Marco Reus (29.) und Jadon Sancho (48.) getroffen. Den Kölnern, bei denen Florian Kainz zur Pause eingewechselt worden war, gelang durch Mark Uth (65.) nur der Ehrentreffer. Für die auf Rang 13 liegenden Gäste war es die erste Niederlage nach vier Siegen in Folge. Dortmund ist weiter seit 29 Jahren gegen die “Geißböcke” zu Hause ungeschlagen.

Wie ist Ihre Meinung?