Haderers “Schule des Ungehorsams” in Linz schließt

Die im November 2017 ins Leben gerufene “Schule des Ungehorsams” des oberösterreichischen Karikaturisten Gerhard Haderer in der Linzer Tabakfabrik hat ihre Pforten geschlossen. Der fixe Standort der gesellschaftspolitischen Initiative werde zwar aufgegeben, allerdings wolle man nun auf Wanderschaft gehen, berichteten die “Oberösterreichischen Nachrichten”.

Anfragen gebe es genug, meinte Haderers Sohn Christoph, der die Institution geleitet hatte. Mangelnden Publikumszuspruch begründete man damit, dass auf der Fassade des Gebäudes nichts auf die “Schule des Ungehorsams” hingedeutet hatte, sowie mit der schweren Erreichbarkeit im ersten Stock des Bauwerks.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?