Hasenhüttl-Club Southampton besiegte Arsenal 3:2

Ralph Hasenhüttl hat am Sonntag mit Southampton einen Überraschungssieg gefeiert. Im zweiten Spiel mit dem Steirer auf der Trainerbank kamen die “Saints” gegen Arsenal zu einem 3:2-Heimerfolg und fügten den Londonern damit die erste Niederlage nach 22 Pflichtspielen zu. Tabellenführer bleibt der FC Liverpool nach einem 3:1 gegen Manchester United.

In Southampton köpfelte Danny Ings die Gastgeber zweimal in Führung (20., 44.), Henrich Mchitarjan gelang per Kopf (28.) und mit einem abgefälschten Weitschuss (53.) jeweils der Ausgleich. Das Siegestor glückte Charlie Austin in der 85. Minute per Kopf, nachdem sich Arsenal-Goalie Bernd Leno bei einer Flanke von Shane Long verschätzt hatte.

Hasenhüttl war nach seinem Premierenerfolg als Southampton-Coach überglücklich. “Es ist unglaublich, was das Team in einer Woche erreichen kann”, sagte der frühere Coach von RB Leipzig gegenüber der BBC. “Ich bin sehr stolz, wie konzentriert und kompromisslos sie waren, und als sie die Chance hatten, wie gnadenlos sie waren.”

Bei seinem Debüt hatte Hasenhüttl mit Southampton in der Vorwoche 0:1 bei Cardiff City verloren. Nun stießen die Südengländer dank ihres ersten Liga-Heimsieges seit acht Monaten auf Rang 17 vor und verließen damit die Abstiegszone. Arsenal wiederum liegt als Fünfter schon zehn Punkte hinter dem zumindest vorläufigen Spitzenreiter Manchester City.

Drei Zähler fehlen den “Gunners” auf ihren viertplatzierten Stadtrivalen Chelsea, der auswärts gegen Brighton 2:1 gewann. Die Treffer für die Gäste erzielten Pedro (17.) und Eden Hazard (33.).

Liverpool hat indes mit einem Sieg gegen Rekordmeister Manchester United die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Das Team von Coach Jürgen Klopp gewann am Sonntag mit 3:1 gegen den Erzrivalen und liegt damit weiter einen Zähler vor Meister Manchester City, der sich am Samstag mit 3:1 gegen den FC Everton durchgesetzt hatte.

Der ehemalige Salzburger Sadio Mane (24.) und der eingewechselte Schweizer Xherdan Shaqiri (73., 80.) erzielten an der Anfield Road die Tore der Sieger. Nach einem Patzer von Liverpool-Keeper Alisson Becker hatte Jesse Lingard (33.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen.

Liverpool ist als einziges Team in dieser Premier-League-Saison noch ungeschlagen. Die Reds haben 14 Siege, drei Unentschieden und insgesamt 45 Punkte auf dem Konto. Direkt dahinter belegt Meister Manchester City mit 14 Siegen, zwei Unentschieden und 44 Zählern den zweiten Platz. Am 3. Jänner treffen die Meisterschafts-Anwärter in Manchester aufeinander.