Hauser zum Biathlon-Saisonabschluss Fünfte

Bei der Krönung der Südtirolerin Dorothea Wierer zur Biathlon-Gesamtsiegerin der Frauen hat Lisa Hauser im abschließenden Massenstart-Bewerb Rang fünf belegt und damit ihr bestes Weltcup-Ergebnis egalisiert. Die Tirolerin Hauser blieb am Sonntag in Oslo mit zwei Strafrunden 48,7 Sekunden hinter Siegerin Hanna Öberg (2) aus Schweden.

“Wenn am Ende trotz zwei Fehlern ein fünfter Platz herausschaut, ist das natürlich einmalig. Besser geht’s nicht”, sagte Hauser. Die “Quälerei” am Saisonende habe ein “Bomben-Ski” erträglicher gemacht. “Das letzte Rennen einer Saison ist immer hart, aber da geht es wahrscheinlich allen Athletinnen gleich.”

Wierer reichte ein zwölfter Platz zum erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups. Sie war bereits als Führende in den Dreikampf mit ihrer Landsfrau Lisa Vittozzi (11.) und der Slowakin Anastasiya Kuzmina (10.), die am Holmenkollen ihr letztes Rennen bestritt, gestartet.

Wie ist Ihre Meinung?