Hayböck-Comeback im Conti-Cup

FOTOTERMIN: EHRUNG FR SALZBURGS ERFOLGREICHE WINTERSPORTLER
FOTOTERMIN: EHRUNG FR SALZBURGS ERFOLGREICHE WINTERSPORTLER © APA/Gindl

Knapp drei Monate nach seiner Bandscheiben-OP am 4. Oktober wird Skispringer Michael Hayböck (u.) beim Continentalcup in Engelberg am 27. und 28. Dezember sein Wettkampf-Comeback feiern. Die Entscheidung sei nach den gestrigen Trainingssprüngen am Innsbrucker Bergisel gefallen, erzählte der 30-jährige Oberösterreicher im VOLKSBLATT-Gespräch. „Ich habe mich selten so auf Skispringen mit Startnummer gefreut“, meinte Hayböck, der heute eine letzte Einheit auf der Schanze absolviert. „Es ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung.“ Die Sprünge (bisher ca. 25) würden gut funktionieren, obwohl der Kraftrückstand im linken Fuß, in dem vor der OP zeitweise das Gefühl gefehlt hatte, noch nicht aufgeholt sei.

Eine Weltcup-Rückkehr könnte bei der Tournee in Innsbruck erfolgen.t.h.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.