Heizdecke löste Brand aus: 91-Jähriger tot

Senior schleppte sich noch in das Vorhaus, wo er dann zusammenbrach

Feuerwehr

PRAM — Eine defekte Heizdecke löste Sonntagfrüh einen Brand in einem Wohnhaus in Pram (Bez. Grieskirchen) aus, bei der der 91-jährige Bewohner ums Leben kam. Der gehbehinderte Senior konnte sich offenbar noch in das Vorhaus flüchten, wo er aber an einem Inhalationstrauma starb, teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Der 91-Jährige dürfte auf den beginnenden Brand aufmerksam geworden sein und versuchte zu flüchten, wie die Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich im Beisein der Brand- und Tatortermittlungsbeamten des Landeskriminalamtes den Hergang rekonstruierten. Eine gerichtliche Obduktion des Leichnams wurde von der Staatsanwaltschaft Wels angeordnet.

bezahlte Anzeige

Pflegerin fand Opfer

Eine 68-jährige Nachbarin, die den Mann gepflegt hatte, fand den Leblosen im verrauchten Vorhaus. Gemeinsam mit einem anderen Nachbarn zogen sie den Senior ins Freie. Der Notarzt versuchte noch vergeblich, den Mann zu reanimieren.

Der Brand, der sich nur auf das Bett im Schlafzimmer des 91-Jährigen beschränkt hatte, konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden.