Am Samstag fliegen wieder die Teddys

Eishockey: Black Wings Linz laden gegen Dornbirn zum vierten Teddy Bear Toss

26
Der letzte Linzer Teddy Bear Toss gegen Innsbruck 2015 war ein voller Erfolg.
Der letzte Linzer Teddy Bear Toss gegen Innsbruck 2015 war ein voller Erfolg. © BWL/Eisenbauer

Flieg, Teddybär, flieg! Unter diesem Motto steht das Heimspiel am Samstag der Liwest Black Wings gegen den Dornbirner EC (17.30). Zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte bitten die Linzer zum Teddy Bear Toss, der ursprünglich aus Nordamerika stammt und hilfsbedürftigen Kindern zugutekommt.

Die Fans sind dabei aufgefordert, so viele Stofftiere wie möglich mitzunehmen. Diese sollen dann beim ersten Tor der Black Wings alle auf die Eisfläche geworfen werden. Nutznießer dieser Aktion sind Kinder im Linzer Kinderkrankenhaus sowie hilfsbedürftige Kinder in Rumänien. Die Fundatia Waldburg kümmert sich um die Lieferungen und sorgt dafür, dass die Spenden auch tatsächlich ankommen.

Das wird übrigens selbst dann passieren, wenn den Black Wings im vorletzten Heimspiel des Grunddurchganges kein Treffer gelingen sollte. In diesem Fall sollen die Plüschtiere nach der Schlusssirene aufs Eis katapultiert werden.

Den absoluten Rekord halten übrigens die Calgary Hitmen: Im Jahr 2015 flogen eindrucksvolle 28.815 Stofftiere auf die Eisfläche.