Hill überragt bei Chiefs-Sieg – Broncos ohne Quarterback

Weder Patrick Mahomes noch Tom Brady stand am Sonntag beim 27:24 Sieg der Kansas City Chiefs bei den Tampa Bay Buccaneers im Mittelpunkt, sondern Mahomes’ Mitspieler Tyreek Hill. Der Receiver erzielte am Sonntag (Ortszeit) drei Touchdowns und fing Pässe über insgesamt 269 Yards für den NFL-Titelverteidiger. Ohne ihre Quarterbacks, die wegen des Corona-Protokolls nicht eingesetzt werden durften, verloren die Denver Broncos gegen die New Orleans Saints 3:31.

Die Chiefs feierten den sechsten Sieg in Serie und sind in der American Conference hinter den ungeschlagenen Pittsburgh Steelers die Nummer 2. Brady kam wie Mahomes auf drei Touchdown-Pässe, seine Buccaneers verloren aber zum zweiten Mal in Folge.

Das Topteam der National Conference sind die New Orleans Saints, die mit den dezimierten Denver Broncos kein Mitleid hatten. Weil deren Quarterback Jeff Driskel positiv auf das Coronavirus getestet worden war, durften auch seine drei Kollegen wegen eines Treffens ohne Maske nicht antreten. Drew Lock entschuldigte sich, das Team muss laut Medienberichten 500.000 Dollar Strafe zahlen.

Die Broncos mussten Kendall Hinton kurzfristig zum Spielmacher umfunktionieren. Der Receiver hatte diese Position zuletzt im College gespielt und brachte in der ersten Hälfte keinen einzigen Pass zu seinen Mitspielern.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?