„Himmelsleiter“ im Stephansdom bleibt bis September

Die von der Wiener Künstlerin Billi Thanner für das heurige Osterfest konzipierte „Himmelsleiter“ aus Neonlichtröhren im Wiener Stephansdom wird noch bis Ende September für Besucher zu besichtigen sein. Das teilte die Wiener Dompfarre am Freitag gegenüber „Kathpress“ mit.

Die Resonanz auf die Kunstinstallation sei so positiv gewesen, und zugleich sei der Besuch des Domes aufgrund der Ausgangssperren nur eingeschränkt möglich gewesen – daher habe man sich zur Verlängerung bis Ende September entschieden. Bei der Eröffnung der Installation Anfang April hatte Thanner eine Performance unter dem Titel „Die 33 Tugenden“ inszeniert, bei der 32 Tänzerinnen und die Künstlerin je eine Tugend verkörperten und damit Bezug auf die Zahl der Sprossen der Himmelsleiter nahmen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?