Hirschers Ex-Trainer übernimmt ÖSV-RTL-Herren

Das Riesentorlaufteam der österreichischen Ski-Herren wird ab sofort von Michael Pircher trainiert. Das gab der ÖSV am Montag bekannt. Der 44-jährige Steirer, von 2012 bis 2019 Erfolgscoach von Marcel Hirscher, tritt damit die Nachfolge des Tirolers Benjamin Prantner an.

Andreas Puelacher, der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, meinte zu dieser Entscheidung: „Die Ergebnisse im Riesentorlauf-Team waren nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Daher haben wir uns dazu entschlossen, das Trainer-Team neu zu besetzen. Mit Michael Pircher haben wir hier einen absoluten Fachmann und sehr erfahrenen und erfolgreichen Trainer.“


Unterstützung von Ferdinand Hirscher

Pircher freut sich auf die Herausforderung. „Als ich gefragt wurde, ob ich das machen möchte, war ich anfangs überrascht und habe schlucken müssen. Meine zweite Reaktion war dann große Freude, weil es zwar keine leichte, aber eine sehr reizvolle Aufgabe für mich ist.“

Unterstützt wird Pircher von Ferdinand Hirscher – dem Vater von Marcel – sowie von Günther Steiner (Konditions – bzw. Skitraining) und Josef Percht-Jurlov (Physiotherapeut).

In der vergangenen Saison waren die heimischen Riesentorläufer von der Spitze weit entfernt. Roland Leitinger beendete den Disziplinen-Weltcup als bester Österreicher auf dem 17. Platz. „Die Ausgangssituation ist nicht die beste, aber am Ende der Saison möchten wir zwei Athleten in den Top-15 und ein kompaktes Riesentorlauf-Team haben“, kündigte Pircher an.

Wie ist Ihre Meinung?