Höhenflug: Nächste Bitcoin-Welle noch vor zweiter Corona-Welle?

Alle führenden Kryptowährungen mit massiven Zugewinnen

In den Himmel gelobt, tief gefallen und nun doch wieder gefragt: Kryptowährungen wie Bitcoin.
In den Himmel gelobt, tief gefallen und nun doch wieder gefragt: Kryptowährungen wie Bitcoin. © fox17 -stock.adobe.com

Erstmals verbreitete eine Online-Plattform vor rund einem Monat das Gerücht, dass der Grafikkartenhersteller Nvidia die Preise für neue Produkte aufgrund eines erwarteten neuen Hypes um Kryptowährungen anheben wird.

Denn Grafikkarten werden zum Erzeugen der virtuellen Währungen benötigt. Nun zeigt sich zumindest eines: Alle führenden Kryptowährungen haben in den vergangenen Wochen beachtliche Kurssprünge gemacht.

Platzhirsch und Speerspitze der Bewegung, Bitcoin, steigerte den Wert binnen Montatsfrist um 25 Prozent auf knapp 10.180 Euro. Die Nummer zwei am Markt, Ethereum, legte innerhalb von vier Wochen gleich um 66 Prozent auf knapp 400 Euro zu.

Auch die anderen gefragten digitalen Währungen hielten nicht hinter dem Berg. Das mit aktuell 25 Cent im Vergleich sehr billige Ripple legte in diesem Zeitraum um mehr als 40 Prozent zu. Ob es zu einer erneuten Anleger-Welle kommt ist eine Frage, die sich angesichts der volatilen Kurse kaum jemand zu beantworten trauen mag.

Ein solcher Hype hatte den Bitcoin-Kurs gegen Ende des Jahres 2017 auf die 20.000-Dollar-Marke getrieben. Um dann einen fulminanten Absturz auf unter 5000 Dollar zu erleben.

Wie ist Ihre Meinung?