Hohe Zustimmung für LH Stelzer

Hattmannsdorfer: 2021 ist für OÖVP ein hartes Arbeitsjahr

Landeshauptmann Thomas Stelzer © Wakolbinger

Auch wenn im September in OÖ Landtags- und Kommunalwahlen anstehen, werde 2021 kein „klassisches Wahljahr“ sondern ein „hartes Arbeitsjahr“, gab am Montag OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer einen Ausblick auf 2021.

Wegen der Bewältigung der Corona-Krise werde die OÖVP den Wahlkampf „so kurz wie möglich“ halten. Ob eine weitere Zusammenarbeit mit der FPÖ denkbar sei, ließ er offen. Bisher verlief diese „sehr, sehr gut“ und man werde sie „ordentlich zu Ende bringen“.

Zielsetzung der Volkspartei sei es, „alles für ein starkes OÖ zu tun“. Angesichts der Pandemie bedeute dies, „Gesundheit schützen“ und „Wirtschaft stützen“. Er hoffe, dass trotz „Profilierung aller Parteien“ wegen der anstehenden Wahlen dennoch der Zusammenhalt an erster Stelle stehe, um den Kraftakt Corona zu stemmen.

Umfrage bestätigt Kurs

OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer präsentiert hohe Zustimmungswerte für Stelzer.
OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer präsentiert hohe Zustimmungswerte für Stelzer. ©OÖVP/Wakolbinger

Dass dieser Kraftakt nötig ist, zeigt sich in Umfragen. „Die Leute blicken zunehmend mit Sorge in die Zukunft. Fragt man sie nach der erwarteten weiteren Entwicklung des persönlichen Lebensstandards, scheint die Krise vermehrt im Alltag angekommen zu sein“, fasst Hattmannsdorfer eine aktuelles Stimmungsbild zusammen, das für die OÖVP von von „M&R Meinungsforschung“ erstellt wurde.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Positiv sei, dass die Zustimmung zur Landesregierung trotz zunehmend polarisierender politischer Debatten auf konstant hohem Niveau liege. Während der Zufriedenheitssaldo (Zufriedenheit minus Unzufriedenheit) mit der Bundesregierung bei nur mehr bei 34 Prozent liege, erreiche die Landesregierung einen Wert von 67 Prozent — anders formuliert: 82 Prozent sind mit der Arbeit der Landesregierung zufrieden oder sehr zufrieden, lediglich 15 Prozent sind unzufrieden.

Außerdem haben drei von vier Landsleuten eine gute Meinung von Landeshauptmann Thomas Stelzer, 55 Prozent würden ihn direkt zum Landeshauptmann wählen. Dabei findet LH Stelzer über alle Parteigrenzen hinweg breite Zustimmung. „Gerade in Krisenzeiten suchen die Menschen Orientierung und Halt. LH Stelzer steht für diese Klarheit und Konsequenz — bei der Bekämpfung der Pandemie ebenso, wie in seinem politischen Kurs. Das schafft großes Vertrauen in der Bevölkerung. Die Menschen erwarten eben Anpacken statt Zaudern, klare Entscheidungen statt polemischer Parolen und eine Politik, die agiert und nicht reagiert“, leitet Hattmannsdorfer aus den Umfrage-Ergebnissen ab.

Tour nach Lockdown

Nach dem Lockdown werde LH Stelzer in allen Bezirken unterwegs sein, kündigt der Landesgeschäftsführer an. Bereits kommende Woche werde es Videokonferenzen mit Spitzenfunktionären, Bürgermeistern und Vizebürgermeistern der ÖVP geben.

Dennoch versicherte Hattmannsdorfer: Die ÖVP werde erst spät den Wahlkampf starten und ihn so kurz wie möglich halten.

Wie ist Ihre Meinung?