Manfred Maurer

Meinung

von Manfred Maurer

Hongkong auf Crashkurs

Seit Beginn der Proteste in Hongkong im Juli hat der dortige Aktienindex Hang Seng gut zehn Prozent an Wert verloren.

Der Verlust ist nicht nur, aber auch eine Folge der politischen Turbulenzen in der ehemaligen britischen Kronkolonie.

Und die Aussichten sind alles andere als rosig. Nichts spricht für eine Entspannung. Das Regime in Peking kann sich ein Einknicken nicht leisten, die Demokratiebewegung wiederum kommt erst so richtig in Fahrt und wird durch die harte Haltung der Peking-treuen Regierungschefin Lam zu weiteren Protesten animiert.

Die Festland-Chinesen konnten die Kommunisten an die kurze Leine nehmen, in Hongkong aber, wo die Menschen an westliche Freiheiten schon gewohnt sind, funktioniert das nicht. Damit ist ein Crash nicht nur an der Börse programmiert.

Wie ist Ihre Meinung?