Horrorunfall: Lenker verbrannte in verunglücktem Milchtransporter

45-jährige Gabelstapler-Fahrerin geriet unter Lkw: Tot

Ein 27-jähriger Tscheche verbrannte im Führerhaus eines Milchtransporters.
Ein 27-jähriger Tscheche verbrannte im Führerhaus eines Milchtransporters. © Scharinger

Unfallträchtig zeigte sich das Wochenende: Für einen 37-jährigen Tschechen, der mit einem im Bezirk Salzburg Land zugelassenen Milchtransporter in Bad Griesbach (Landkreis Passau) verunfallte, kam Samstagfrüh jede Hilfe zu spät.

Der Lenker kam mit seinem Fahrzeug gegen 6 Uhr von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei geriet die Sattelzugmaschine in Brand. Der Fahrer konnte sich nicht mehr rechtzeitig befreien und starb noch am Unfallort.

Gabelstapler von Lkw überrollt

In Ebenfurth (Bez. Wiener Neustadt-Land) kam bereits Freitagabend eine 45-Jährige ums Leben. Sie war auf der L159 mit einem nicht für den Verkehr zugelassenen Gabelstapler unterwegs, als sie von einem Sattelzug, der von einem Deutschen (59) gelenkt wurde, erfasst und getötet wurde. Nach Angaben des Lkw-Lenkers war der Gabelstapler unbeleuchtet. Der Stapler geriet beim Aufprall samt Lenkerin unter die rechten Vorderräder des Schwerfahrzeuges und wurden bis zum Stillstand des Lkw mitgeschleift. Der verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod der Frau feststellen.

Beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der L52 bei Feldkirch in Vorarlberg sind Sonntagmittag drei Personen, davon zwei schwer, verletzt worden. Ein Lenker hatte beim Einbiegen offenbar einen Pkw übersehen, der in Richtung Rankweil unterwegs war und diesen von der Straße gegen eine Baumgruppe geschleudert.

Der Unfall forderte ein Großaufgebot an Einsatzkräften: Erst musste der Pkw vor dem Abrutschen gesichert werden, dann die Feuerwehr eine Person mit der Bergeschere aus dem Wrack befreien. Ein Schwerverletzter wurde mit dem Hubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen, der andere mit der Rettung ins KH Dornbirn eingeliefert. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt.

Wie ist Ihre Meinung?