Hund wurde in Tirol auf Autobahn erfasst

Ein Hund ist Donnerstagvormittag auf der Inntalautobahn (A12) in Telfs (Bezirk Innsbruck-Land) von einem Auto erfasst und getötet worden.

Der 33-jährige Besitzer war mit dem Vierbeiner neben der Autobahn spazieren gegangen. Das Tier war nicht angeleint, es bestand keine Leinenpflicht. Der Hund lief plötzlich auf die Fahrbahn und wurde nach dem Anprall mehrere Meter durch die Luft geschleudert.

Die 20-jährige Pkw-Lenkerin und ihre 21-jährige Beifahrerin erlitten durch die ausgelösten Airbags leichte Verletzungen, berichtete die Polizei. Sie wurden von der Rettung ins Krankenhaus Zams eingeliefert. Am Auto entstand schwerer Sachschaden.

Wie ist Ihre Meinung?