Im Einsatz für Menschen in Not

Seit 25 Jahren kennt die Kreuzschwester Ingrid Sturm die Not in Rumänien, jedes Jahr fährt sie zur den Bedürftigen. Vor allem Kinder und Jugendliche sind ihr ein großes Anliegen. Neben einem Altersheim in Butea und einem Waisenhaus in Jasi ist ihr aktuelles Sozialprojekt das „Haus der Begegnung“, ein Gemeindezentrum in Finate. „Die Gemeinde ist geprägt von Arbeitslosigkeit und Armut. Junge Menschen haben wenig Perspektiven und alte Menschen vereinsamen“, sagt Sr. Ingrid.

„Durch die geplanten Begegnungsmöglichkeiten für alle Generationen und durch die geschaffenen Arbeitsplätze soll auch die Landflucht von jungen Erwachsenen abnehmen.“ 1948 geboren wuchs Eva- Maria Sturm mit fünf Geschwistern in Leonding auf. Sie praktizierte im Übungskindergarten der Kreuzschwestern in Linz, 1966 trat sie in den Orden der Kreuzschwestern ein, 1967 legte sie die Befähigungsprüfung für Kindergärtnerinnen ab. Sr. Ingrid absolvierte sonderpädagogische Ausbildungen und arbeitete u. a. im Institut Hartheim mit schwerstbehinderten Kindern. Durch persönliche Kontakte begann für Sr. Ingrid die Sozialarbeit in Rumänien. In Österreich lebt sie in der Gemeinschaft in Linz. Von da aus sammelt sie Spenden für ihr Projekt, um das Haus der Begegnung fertigstellen zu können: IBAN AT41 5400 0000 0028 8597, Spendenkonto Sr. Ingrid Sturm.

Veronika Pernsteiner

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?