Im Streit auf der Straße Mann in OÖ gegen Seite des Pkw gedrückt

Der Streit zwischen zwei Autofahrern hat in der Nacht auf Samstag auf der B1 in Asten (Bezirk Linz-Land) zu einem Schwerverletzen geführt.

Ein 54-Jähriger wurde von einem Pritschenwagen gegen die Seite seines Pkw gedrückt. Zuvor soll ein 38-jähriger Lenker den Vorausfahrenden geblendet haben. Deswegen dürfte der ältere mehrmals abrupt gebremst haben, einmal bis zum Stillstand. Der jüngere konnte nur mit einer Notbremsung eine Kollision verhindern, informierte die Polizei.

Beide Autofahrer stiegen daraufhin aus und es kam auf der Straße zu einer heftigen Auseinandersetzung. Dann setzte sich der 38-Jährige wieder in seinen Pritschenwagen und fuhr los.

Dabei stieß er angeblich unbemerkt gegen seinen Kontrahenten, der noch auf der Fahrbahn stand. Dieser wurde gegen die Seitenwand des Pkw gequetscht und fiel verletzt zu Boden. Der andere setzte jedoch seine Fahrt nach Linz fort, wo er kurz darauf von der Polizei angehalten wurde, nachdem ein Zeuge Alarm geschlagen hatte.

Der Schwerverletzte wurde ins Kepler Uniklinikum Linz eingeliefert. Beide Lenker bestreiten die Verkehrsdelikte, sie werden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.