„In Krise über sich hinausgegangen“

Tech2b begleitete auch während der Pandemie Start-ups bis zum Erfolg

Motiviert auch in der Krise (v. l.): LR Markus Achleitner, Johannes Sailer (7Hauben) und Tech2b-Geschäftsführer Raphael Friedl.
Motiviert auch in der Krise (v. l.): LR Markus Achleitner, Johannes Sailer (7Hauben) und Tech2b-Geschäftsführer Raphael Friedl. © Land OÖ/Ehrengruber

Die Krise auch als Chance sehen – auf kaum jemand trifft das so zu, wie auf Jungunternehmer, die in dieser Phase etwas aufbauen oder Bestehendes weiterentwickeln.

Stellvertretend für jene engagierten Menschen wurden am Freitag 26 Start-ups mit dem Tech2b-Winner-Diplom ausgezeichnet.

Das Diplom vergibt nicht irgendwer: Tech2b, das Inkubationsprogramm des Landes OÖ, unterstützt Gründer bei der Umsetzung ihrer Ideen bis zum Markteintritt und darüber hinaus. In den vergangenen fünf Jahren wurden 400 Projekte begleitet, aus 200 entstanden schließlich auch langfristig marktfähige Unternehmen.

„Acht von zehn Unternehmen, die bei Tech2b in den vergangenen fünf Jahren gegründet wurden, sind auch heute noch am Markt“ betonte Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner die Erfolgsquote. Aktuell begleitet Tech2b rund 40 Start-ups pro Jahr in verschiedenen Phasen der Gründung.

Krise auch als Chance

Dass die Krise Herausforderung und Chance zugleich war, betont Tech2b-Geschäftsführer Raphael Friedl: „Einige Start-ups können sich gerade noch durchkämpfen, für andere hingegen war die Krise eine Bestätigung ihres Geschäftsmodelles oder auch eine Chance, dieses weiterzuentwickeln. Es freut uns besonders, dass einige unserer Start-ups in der Krise über sich hinausgewachsen sind und wirklich tolle Ergebnisse erzielen konnten, ihr Geschäftsmodell genau zur richtigen Zeit auf den Markt kam und einige sogar erstaunliche Investment Deals abschließen konnten. Man kann sogar fast sagen die Krise ermutigt die Start-ups dazu, noch kreativer zu werden.“

Online-Kochkurs boomt

Einer der Profiteure der Krise ist das Team von 7Hauben. Die Online-Plattform bietet Kochkurs-Videos. Dafür konnten sich in Zeiten von Home-Office viele erwärmen.

„Zusammen mit den besten Köchen im deutschsprachigen Raum produzieren wir Videokurse zum jeweiligen Spezialgebiet des Kochs und stellen diese per Abo-Modell zur Verfügung“, so Geschäftsführer Johannes Sailer. Als Partner konnte etwa Starkoch Johann Lafer gewonnen werden – nicht gratis, aber sowohl Plattform als auch Lafer erzielen dadurch bessere Reichweiten.

Ebenfalls sehr gut unterwegs sind die durch Unterstützung der Tech2b groß gewordenen Storyblok: Das von den Linzern entwickelte Content-Management-System erhielt erst heuer ein Investment von 8,5 Mio. Euro.

Wie ist Ihre Meinung?