In Pfarrkirchen gibt es doppelten Wahlkampf

Bgm.-Kandidat Knogler lädt am Sonntag zu Hoffest

Wolfgang_Knogler.jpg

In der Gemeinde Pfarrkirchen bei Bad Hall (Bez. Steyr-Land) gibt es bis 29. September gleich einen doppelten Wahlkampf: Erstens steht die Nationalratswahl an und zweitens wählen die Pfarrkirchener auch einen neuen Bürgermeister, weil Herbert Plaimer (63/SPÖ) im Juni in Pension ging.

„Ich mache gerade möglichst viele Hausbesuche und habe mir vorgenommen, alle knapp 900 Haushalte zu besuchen, um die Anliegen und Ideen der Pfarrkirchener zu erfahren“, sagt ÖVP-Kandidat Wolfgang Knogler (52/Bild), der beruflich als Konditormeister im Krankenhaus Sierning arbeitete und seit 16 Jahren im Gemeinderat tätig ist. „Als Bürgermeister möchte ich auch weiterhin für Pfarrkirchen anpacken und die Rückmeldung aus der Bevölkerung stimmt mich optimistisch, dass es zu einer Stichwahl kommt.“ Neben ÖVP-Kandidat Knogler kandieren die geschäftsführende Vbgm. Daniela Chimani (SPÖ) und Heimo Kahr (FPÖ) für das Amt.

Die aktuelle Mandatsverteilung im Pfarrkirchener Gemeinderat: SPÖ 10, ÖVP 9 und FPÖ 6.

Wein mit Ex-Finanzminister

Im Werben um die Gunst der Wähler lädt Knogler — „Wahlkampf will ich nicht sagen, weil wir drei Kandidaten uns auch privat gut verstehen“ — gemeinsam mit Gattin Manuela und den beiden erwachsenen Söhnen am 15. September, ab 11 Uhr alle Pfarrkirchener zum gemütlichen Sonntags-Frühschoppen zu sich nach Hause beim Pointner in Möderndorf ein. Ex-Finanzminister Hans Jörg Schelling lädt übrigens zur Verkostung seiner prämierten Weine vom Stiftsweingut Herzogenburg. Die Lachmuskeln strapaziert Kabarettist Wolf Gruber mit seinem aktuellen Programm „Feuer & Flamme“. Für die Kinder organisiert Konditormeister Knogler ein gemeinsames Kekse backen.

Wie ist Ihre Meinung?