Froome und Thomas nicht am Start bei der Tour de France

Der britische Rad-Rennstall Ineos-Grenadiers wird ohne seine ehemaligen Tour-de-France-Sieger Chris Froome und Geraint Thomas die Frankreich-Rundfahrt bestreiten. Die beiden Briten hatte zuletzt nach der langen Corona-Pause nicht überzeugt. Ineos kündigte am Mittwoch an, dass sein Acht-Mann-Aufgebot für die am 29. August beginnende Tour mit Egan Bernal der Spitze angeführt wird.

Thomas soll anstelle einer Tour-Teilnahme Anfang Oktober beim Giro d’Italia die Kapitänsrolle übernehmen. Der nach einem folgenschweren Sturz im vergangenen Sommer noch nicht wieder zur Topform gelangte Froome später bei der Vuelta a Espana, er verlässt das Team am Saisonende und wechselt zu Israel Start-Up Nation.

“Chris ist eine Legende unseres Sports. Wir möchten ihn dabei unterstützen, einen weiteren Grand-Tour-Titel zu gewinnen, und die Vuelta gibt ihm dieses kleine bisschen mehr Zeit, auf sein Top-Niveau zurückzukehren”, sagte Teamchef Dave Brailsford.

In einem Ineos-Video betonte Froom, dass die neue Zielsetzung weg von der Tour ein schwieriger Schritt für ihn sei. Die Tour komme einfach zu früh, obwohl er seit seinem Sturz große Fortschritte gemacht habe. “Ich bin in einer sehr glücklichen Position, wieder Rennen fahren zu können, aber ich bin nicht überzeugt, dass ich den notwendigen Job bei der Tour erfüllen hätte können”, so Froome .Deshalb sei es “viel realistischer, mir die Vuelta als Ziel zu setzen”, ergänzte der 35-jährige Brite.

In Frankreich setzt der erfolgsverwöhnte Rennstall Ineos voll auf die Südamerikaner Bernal und Richard Carapaz. “Egan wird erneut das Gelbe Trikot in Frankreich ins Visier nehmen, und wir freuen uns sehr, dass auch der letztjährige Giro-Sieger Richard Carapaz sein Debüt bei der diesjährigen Tour geben wird”, betonte Brailsford. Der Kolumbianer Bernal war allerdings in der Vorwoche beim Criterium du Dauphiné nach nicht ganz überzeugender Vorstellung am vorletzten Tag mit Rückenproblemen ausgestiegen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?