Inselweiter Stromausfall in Puerto Rico

In Puerto Rico ist inselweit der Strom ausgefallen. Grund war eine Störung im Kraftwerk Costa Sur, wie Gouverneur Pedro Pierluisi am Mittwochabend (Ortszeit) auf Twitter mitteilte.

Die Wiederherstellung der Stromversorgung werde geschätzt 12 bis 24 Stunden dauern. Das gesamte Stromnetz sei zum eigenen Schutz außer Betrieb gegangen.

Die Ursache sei möglicherweise ein Ausfall eines Leistungsschalters in dem Kraftwerk im Süden der Karibikinsel, hieß es vom Stromanbieter Luma Energy. Auf Bildern war ein Brand zu sehen, der nach Angaben der Feuerwehr zwei Umspannwerke betraf. Er sei gelöscht worden.

Auch die Wasserversorgung war vom Stromausfall betroffen. 100.000 Kunden seien ohne Trinkwasser, schrieb die Wasserbehörde AAA auf Twitter. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens würden durch Generatoren versorgt, teilte Gesundheitsminister Carlos Mellado über den Kurznachrichtendienst mit. Unzuverlässige Stromversorgung ist seit langem ein Problem in dem US-Außengebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.