Internetplattform stärkt regionalen Einkauf

Plattform-Gründer Roland Bamberger
Plattform-Gründer Roland Bamberger © kauftregional.at

Das im März gegründete Start-up www.kauftregional.at zählt mit knapp 3000 eingetragenen Betrieben und mehr als 400.000 Seitenaufrufen bereits zu den führenden regionalen Händler-Plattformen Österreichs. Allein in Oberösterreich sind bereits gut 600 Betriebe mit an Bord.

„Ziel unserer Onlineplattform ist es, die regionale Wirtschaft zu stärken und Kunden auf Geschäfte, Händler, Gastronomiebetriebe oder Dienstleister ihrer Umgebung aufmerksam zu machen“, erklärt kaufregional.at-Gründer Roland Bamberger.

Dazu wurde die Plattform für den regionalen Einkauf in den letzten Monaten ständig weiterentwickelt und zusätzliche Rubriken und Suchfilter erstellt, generell steht Naheliegendes im Vordergrund. „Wir möchten Käufer dazu animieren, dass sie bei Händlern kaufen, die sich direkt in deren näheren Umgebung befinden. Damit lassen sich die Transportwege deutlich reduzieren“.

Der online-Marktplatz wird auch von Gemeinden und überregionalen Gemeinschaften gerne genutzt, so fasst etwa die Tourismusregion Hausruckwald dazu entschieden ihre Partnerbetriebe unter www.hausruckwald.kauftregional.at mit einem einheitlichen Erscheinungsbild zusammen. Weitere regionale Marktplätze sollen in den nächsten Wochen online gehen, so Bamberger.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?