Israel kippt nächtliche Ausgangssperre kurz vor Chanukka

Israel hat kurz vor dem Lichterfest Chanukka die geplante nächtliche Ausgangssperre gekippt.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Solange die Zahl der täglichen Neuinfektionen unter 2.500 liege, würden keine neuen Beschränkungen verhängt, teilte die Regierung am Donnerstag mit. Zuletzt lag die Zahl der Neuinfektionen nach Angaben des Gesundheitsministeriums bei knapp über 800.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hatte Anfang der Woche eine nächtliche Ausgangssperre ab dem ersten Tag des Lichterfestes Chanukka am Donnerstag angekündigt. Die Maßnahme wurde von Teilen der Bevölkerung und Gesundheitsexperten als wirkungslos im Kampf gegen die Pandemie kritisiert. Kurz vor Beginn der jüdischen Feiertage zog die Regierung das Vorhaben nun zurück.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Seit Pandemiebeginn haben sich in Israel mit seinen neun Millionen Einwohnern rund 351.000 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, rund 2.900 von ihnen starben.

Wie ist Ihre Meinung?