Toyota Supra: Jeder ist ein Rennfahrer

Dreiliter-Twin-Turbo, 340 PS, 500 Newtonmeter Drehmoment, Achtgangautomatik und ein wenig Platz für Zwei: So präsentiert sich der Austro-Japaner Toyota GR Supra, der die Herzen von Benzinbrüdern höherschlagen lässt.

FB
Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Vrooom! Bummmmm! Bäng! Karacho! Vollgas voraus. 20, 55, 100 (nach 4,3 Sekunden), 126, 150 und noch schneller! Der achte Gang ist schon erreicht und schnell wie ein Pfeil pflügt der Toyota GR Supra dahin. Der Zweisitzer entpuppt sich auf der Geraden als Meister seines Metiers, souverän liegt er auf der Straße, sein natürliches Habitat auf der Autobahn ist die linke Spur und der Dreiliter-Turbomotor röhrt, dass einem das Herz weit aufgeht.

Lustig wird´s dann im kurvigen Terrain, da lässt der Supra nichts anbrennen, schwänzelt leicht bei Volllast, geht rabiat in die Kurven und pickt dennoch sattsam auf dem Asphalt, dass es eine Freude ist. Dazu kommen eine herrlich direkte und präzise Lenkung sowie bombenfeste, fein dosierbare Bremsen.

Typenschein

Toyota GR Supra 3,0

Preis: ab € 71.900,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 74.854,12 inklusive Sonderlackierung € 472,50 und Granturismo-Paket € 2481,62; einen Toyota GR Supra gibt es ab € 71.900,-
NoVA/Steuer: 11 %/ € 2073,60 jährlich
Garantie: 3 Jahre bis max. 100.000 km, 3 Jahre Lackgarantie, 6 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Technische Daten:
Motor: R6, 24V, Turbolader, Partikelfilter, 2998 cm³, 250 kW/340 PS bei 5000 U/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1600-4500 U/min
Getriebe: Achtgangautomatik
Antrieb: Heckantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,3 s
Leistungsgewicht: 4,43 kg/PS
MVEG-Verbrauch: 9,1/6,5/7,5 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 10,1 Liter
CO2-Ausstoß: 170 g/km
NOx: 0,0093 g/km; Euro 6d-TEMP

Eckdaten:
L/B/H: 4379/1854/1292 mm
Radstand: 2470 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1506/1815 kg
Kofferraum: 290 Liter
Tank: 52 Liter (Benzin)
Reifen: 4 x 255/35 ZR19 100Y auf 19“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/LKA/ACC
Airbags: 4

Keine Frage, ein Spritsparer ist dieser Sportler nicht. Unter zehn Liter geht´s nur auf der Stadtautobahn, bei sportlicher Fahrweise – vielleicht gepaart mit dem Sport-Modus – sind eher zwölf Liter normal, beziehungsweise super. Das heißt: Der flache (1,292 Meter), kantige, auf aggressiv getrimmte Bolide kommt mit einer Tankfüllung im Schnitt gut 500 Kilometer weit.

Das 4,38 Meter lange Coupé zeigt sich in seiner fünften Generation konsequent weiterentwickelt. Ihn kennzeichnen ein kurzer Achsabstand, eine lang gestreckte Motorhaube, eine breite Spur sowie hinten muskulös geformte Flügel und ein markanter, gewölbter Heckspoiler.

Darüber hinaus zeugen der Diffusor, die großen Endrohre sowie das Rückfahrlicht im Formel-1-Stil von seiner Sportlichkeit und auch vorne strahlen die großen Lufteinlässe die Kraft aus, die dem Boliden auch innewohnt. Der Wagen ist außen wie innen ein Versprechen von Sportlichkeit. Das war natürlich immer schon so: Denn der Wagen ist schon seit 1978, der ersten Generation, das Toyota-Symbol für Rasanz gepaart mit Eleganz.

Was sich außen andeutet, setzt sich naturgemäß auch im Innenraum fort: Der Wagen ist schnittig und sportlich mit der notwendigen Prise Eleganz. Klaustrophobisch veranlagt sollte man jedoch nicht sein, wenn man in den GR Supra einsteigt.

Der niedrige Zweisitzer verlangt einerseits eine Turnübung beim Einstieg und entpuppt sich als knapp bemessener Bolide, der noch dazu wegen seiner hochgezogenen Schulterlinie und den massiven A-Säulen auch wenig Aussicht auf die Umgebung gewährt.

Das einengende Flair wird durch die massive Mittelkonsole verstärkt, die den Beifahrer vom Fahrer regelrecht abschottet. Was auf der anderen Seite allerdings famos ist, ist die Materialauswahl und auch die Verarbeitung ist top. Nebenbei gesagt, ähnelt das Cockpit frappant dem des BMW Z4. Das ist natürlich kein Wunder, schließlich ist der Zweisitzer eine Co-Produktion. Und Stichwort Produktion: Der Japaner hat steirische Wurzeln, denn er läuft bei Magna in Graz vom Band. Ausgestattet ist der Supra ab Werk übrigens üppig.

Um 71.900 Euro sind 19er-Alus, adaptives Fahrwerk, elektrisch verstellbare Sportsitze, Rückfahrkamera, 8,8 Zoll großes Display, LED-Scheinwerfer, Sitzheizung und natürlich jede Menge Assistenzsysteme an Bord. Das Granturismo Paket um knapp 2500 Euro verfeinert den Edelsportler um Head-up-Display, JBL-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern, induktive Ladestation und Einstiegsbeleuchtung. Es passt also auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit: Jeder ist ein Rennfahrer, macht einen der bärenstarke GR Supra glauben. Und wer wegen zu hoher Geschwindigkeit dann doch in Notsituationen geraten sollten, dem sei versichert: Auch dafür ist der Toyota-Bolide gerüstet – nämlich mit zahlreichen Assistenzsystemen, die wunderbar funktionieren.

Wie ist Ihre Meinung?