Jetzt nichts wie ab nach Disney World

Als frisch gebackener Super-Bowl-MVP wird Patrick Mahomes in Orlando viel Spaß haben

Der Texaner wäre um ein Haar in Detroit gelandet. Nicht als Footballer, sondern als Baseballspieler. Die Detroit Tigers hatten Patrick Mahomes, der auch kleine Bälle sehr rasant und genau werfen kann, 2014 schon gedraftet, der junge Afro-Amerikaner aus Tyler im Nordosten des „Lone-Star-States“ unterschrieb jedoch den Vertrag für die Major League Baseball nicht.

Dafür werden sie ihm in Kansas City wohl ewig dankbar sein, lieferte der Footballspieler Mahomes doch im Super Bowl LIV eine beeindruckende Leistung ab. Wie schon in den Play-off-Partien davor, lief Mahomes unter Druck zur Höchstform auf, drehte die Partie und führte die Chiefs zum ersten NFL-Meistertitel seit 1970.

Urlaub in Orlando

Nach der Partie war auch Mahomes völlig aus dem Häuschen, eilte als „Küsserkönig“ zwischen Freundin Brittany und Teamkollegen hin und her und freute sich riesig auf die traditionelle Belohnung für den Super-Bowl-Champion. „Das wollte ich schon mein ganzes Leben sagen: Ich fahre nach Disney World“, rief der Quarterback der Kansas City Chiefs überglücklich.

Seit vielen Jahren besucht nämlich das Meisterteam der National Football League den Disney-Vergnügungspark in Orlando, Florida.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Dort warten auf Mahomes und seine Chiefs so aufregende Themenparks, wie das Magic Kingdom, die Hollywood Studios, Galaxy’s Edge, das Animal Kingdom, die Disney’s Typhoon Lagune und Blizzard Beach.

Den Ausflug ins Reich der Fantasie wird Mahomes ebenso genießen können, wie die Stunden nach dem dramatischen Endspiel im Hard Rock Stadium von Miami Gardens. Mit dem 31:20 über die San Francisco 49ers hat „Magic Mahomes“ einen Platz in der American-Football-Historie sicher: Der 24-jährige Afroamerikaner ist der jüngste Profi der NFL-Geschichte, der sowohl als wertvollster Spieler (MVP: Most Valuable Player) einer Saison (2018) und als MVP einer Super Bowl dekoriert worden ist.

„Magic Mahomes, Showtime Mahomes.“ Kansas City’s Tight End Travis Kelce fand die treffenden Worte für die Leistung seines Spielmachers. „Dieser Bursche ist unglaublich, und er hat gerade erst angefangen“, schwärmte auch Chiefs-Trainer Andy Reid von seinem Quarterback. Dieser wusste: „Das bedeutet die Welt für uns. Hier zu stehen, ist einfach unglaublich.“

Wie ist Ihre Meinung?