Judoka Filzmoser in zweiter EM-Runde ausgeschieden

Ex-Europameisterin Sabrina Filzmoser ist am Freitag zum Auftakt der Judo-EM in Lissabon in der zweiten Runde gegen Lokalmatadorin Telma Monteiro ausgeschieden. Die 40-Jährige verlor gegen die Olympia-Dritte im Kampf um den Viertelfinaleinzug knapp vor Schluss mit Waza-ari. Damit blieb die in letzter Zeit von Verletzungen beeinträchtigte Oberösterreicherin bei ihrer 23. und letzten EM unplatziert.

„Natürlich bin ich enttäuscht. Mein Anspruch war eine Medaille“, sagte Filzmoser nach dem Out am Schauplatz ihrer ersten EM-Goldenen von 2008. „Richtig schade. Sabrina hatte die Chance auf eine Überraschung, hat den Kampf bis zuletzt offen gehalten. Die Niederlage ist richtig bitter“, meinte ÖJV-Sportdirektor Markus Moser. In Runde eins der Klasse bis 57 Kilogramm hatte die neunmalige EM-Medaillengewinnerin die Deutsche Paulina Starke besiegt.

Am Samstag greifen Magdalena Krssakova, Michaela Polleres, Lukas Reiter und Shamil Borchashvili ins Geschehen ein.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?