Jugendliche ließen Zerstörungswut an Autos in Linz aus

Zwei Jugendliche haben in der Nacht auf Samstag in Linz ihre Zerstörungswut an geparkten Autos ausgelassen. Mindestens vier Wagen wurden beschädigt.

Ein 18-Jähriger wurde von der Polizei erwischt, während sein Komplize vorerst unerkannt flüchten konnte. Möglicherweise gingen noch weitere Pkw-Schäden auf das Konto der beiden, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.


In der Lederergasse trat das Duo bei einem Auto beide Seitenspiegel herunter. Dessen 26-jährige Besitzerin rief die Polizei, der beim Eintreffen zwei dunkel gekleidete Jugendliche auffielen.

Während einer sofort Fersengeld gab, erwischten die Beamten einen 18-jähriger Bosnier. Der Bursch war nicht geständig. Bei den Erhebungen fand die Exekutive in der Leibnitzstraße weitere drei Wagen, die offenbar mutwillig beschädigt wurden. Weitere Meldungen von kaputten Autos könnten folgen, hieß es.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?