Kärntner Kletterer in Norditalien tödlich verunglückt

Ein Kärntner Kletterer ist am Samstag im Tal Visdende in der norditalienischen Dolomiten-Provinz Belluno tödlich verunglückt. Der 56-Jährige aus Völkermarkt stürzte beim Beklettern eines gefrorenen Wasserfalls in die Tiefe, wie die Alpinrettung von Belluno am Montag der APA berichtete. Der Mann war mit seiner Lebensgefährtin unterwegs, die schon vom Wasserfall abgestiegen war.

Sie alarmierte die Alpinrettung. Der Kletterer war sofort tot, wie die Ärzte feststellten. Rettungseinheiten landeten mit einem Helikopter unweit des Unglücksorts und bargen die Leiche.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?