Kärntner schlug und bedrohte Ex-Freundin in ihrem Haus

Ein 32-jähriger Klagenfurter hat in der Nacht auf Sonntag in Ebenthal (Bezirk Klagenfurt-Land) seine Ex-Freundin in deren Haus attackiert. Er würgte und schlug sie laut Angaben der Polizei und drohte der 30-Jährigen verbal mit dem Umbringen. Zuvor war er über das Küchenfenster in das Wohnhaus der Frau eingedrungen. Die bei der Attacke anwesende Schwester der Frau verständigte die Polizei.

Der laut Landespolizeidirektion Kärnten stark alkoholisierte Mann verschaffte sich gegen 0.30 Uhr mit einem aus der Garage entwendeten Schraubenzieher gewaltsam Eintritt in das von der 30-Jährigen bewohnte Einfamilienhaus. Im Haus attackierte er die Frau, würgte sie, schlug ihren Kopf mehrmals auf den Boden und bedrohte sie mit dem Umbringen.

Ein Fluchtversuch der Angegriffenen scheiterte und mündete in einem neuerlichen Angriff. Die Schwester der Frau konnte jedoch die Polizei alarmieren. Erst als diese anrückte, ließ der Angreifer von der Frau ab. Er wird wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt, zudem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Die Frau wurde verletzt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?