Karl Richter: Complete Recordings

FB
Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Hörempfehlung hat etwas länger gedauert, aber immerhin geht es um die Komplettsammlung von Karl Richters Aufnahmen in einem Umfang von 97 CDs, die Deutsche Grammophon und Decca anlässlich des 40. Todesjahres für den Bach-Spezialisten herausbrachten.

Der hauptsächlich in München tätige Erzmusiker als Organist, Cembalist, Kammermusiker und Continuospieler, im Februar 1981 unerwartet verstorben, ist Generationen von Musikern unauslöschlich in Erinnerung für seinen ganz persönlichen Interpretationsstil als Dirigent großer Orchester- und geistlicher Chorwerke.

Die Edition ist zu einem lebendigen Porträt Richters geworden. Der von ihm geleitete Münchner Bach-Chor und das Münchener Bach-Orchester tragen das Hauptgewicht in der Diskografie. Es ist der komplette Kantaten-Zyklus zu hören, dazu auch seltene Aufnahmen von Kammermusik sowie Erstveröffentlichungen von Orgelwerken Max Regers und Franz Liszts, die Richters Fixpunkt Bach umrahmen.

Das Booklet umfasst 176 Seiten und enthält einen Beitrag des Richter-Biografen Roland Wörner und eine herzliche Hommage des Sängers Peter Schreier. Für eine weitere Reminiszenz wurde die Archiv-Produktion mit drei Blu-ray Audio Discs ausgestattet. Bei der Special Box handelt es sich um eine limitierte Edition.

Wie ist Ihre Meinung?