Katze rettete Frauchen das Leben

Eine Katze ist in der Nacht auf Montag in Stiwoll nahe Graz zur Lebensretterin geworden: Eine Pelletofenanlage eines Wohnhauses hatte Feuer gefangen und das Tier bemerkte das offenbar.

Die Samtpfote begann am Bett ihres Frauchens zu kratzen und weckte dieses. Die Bewohnerin flüchtete ins Freie und wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die Flammen waren gegen 3.00 Uhr ausgebrochen, teilte die Feuerwehr Stiwoll mit. Ursache war möglicherweise eine Windböe. Die genaueren Umstände sind aber noch vom Gutachter zu klären. „Die Katze hat der Frau wahrscheinlich das Leben gerettet“, sagte Hauptbrandinspektor Günter Kriegl

Während die Hausbesitzerin verarztet wurde, brachte die Feuerwehr den Ofen aus dem Wohnzimmer ins Freie und lüftete das Gebäude durch. Die Katze konnte sich übrigens in den Dachboden des Hauses retten.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?