Meinung

von Herbert Schicho

Keine Blaupause

Kommentar zu den aktuellen Teuerungen.

Es war schon bei Corona so, dass es keine Blaupause gab und man immer auf Sicht entscheiden musste.

Und Hand aufs Herz: Fehlerlos ist kein Land in dieser Krise geblieben. Der Krieg in der Ukraine und die Folgen wie Gasknappheit und Inflation sind nun erneut Herausforderungen, in der Improvisation und Flexibilität gefragt sind und man ebenfalls mit Fehlern rechnen wird müssen.

Grundsätzlich geht es darum, die Ängste zu nehmen und für Sicherheit und Verlässlichkeit zu sorgen. Das derzeitige Brainstorming bringt zwar eine Menge Vorschläge zur Abfederung der Teuerung, wirklich durchdacht sind die meisten allerdings nicht.

Auch zeigt der Blick in andere Länder, dass man derzeit überall „schwimmt“ und die bisher ausprobierten Lösungen alle unerwünschten Nebenwirkungen haben oder kaum helfen.

Leider wird allerdings auch versucht, mit dieser Krise politisches Kleingeld zu schlagen und mit Sozialpopulismus und einfachen Rezepten zu punkten. Aber ganz ehrlich: Der Interventionismus, der von FPÖ und SPÖ gefordert wird, macht nur in einer Kriegsökonomie wirklich Sinn. Vielleicht sollte man gerade in Zeiten wie diesen versuchen, eher das gelindeste Mittel und nicht das radikalste einzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.