Christian Haubner

Meinung

von Christian Haubner

Keine Glaubensfrage

In Tschechien ist das passiert, was viele andere Länder nach Kräften zu verhindern trachten. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt explosionsartig an, zuletzt waren es 11.984 innerhalb von 24 Stunden.

Das Schlimmste daran ist, dass auch die Zahlen jener Erkrankten stark steigen, die in Spitälern behandelt werden müssen – so stark, dass das Gesundheitssystem laut Regierung keine drei Wochen mehr aufrechterhalten werden kann, wenn man nicht kräftig gegensteuert.

Diese dramatische Entwicklung im Nachbarland muss eine Mahnung sein: Covid-19-Erkrankungen sind nichts Harmloses und sie sind vor allem nichts Abstraktes. Die Gefahren, vor denen de facto Regierungen weltweit warnen, sind nicht – wie von manchen Skeptikern und Corona-Leugnern verbreitet – eine Drohkulisse, die aus welchen abstrusen Gründen auch immer lediglich an die Wand gemalt würde.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Beim Coronavirus geht es nicht um eine Glaubensfrage, wenngleich man natürlich über Art, Intensität und Zeiträume der Schutzmaßnahmen unterschiedlicher Meinung sein kann.

Fakt bleibt aber: Es ist letztlich das persönliche Verhalten der einzelnen Menschen, das darüber entscheidet, ob die Situation im Griff bleibt oder ob es wie in Tschechien härteste Einschnitte, die niemand möchte, braucht.

Wie ist Ihre Meinung?