Keine MotoGP-Überseerennen, aber neues Finale in Europa

Die Hoffnung der Motorradsportler auf WM-Rennen in Argentinien, Thailand und Malaysia erfüllt sich nicht, dafür wird es aber am 22. November einen zusätzlichen Europa-Schauplatz geben, wo dann auch das Finale stattfinden wird. Das gab die MotoGP am Freitag in einer gemeinsamen Stellungnahme mit dem Weltverband (FIM) und der Team-Vereinigung (IRTA) bekannt.

Wo das Finale in Szene gehen wird, wird am 10. August bekanntgegeben. Der stark überarbeitete Kalender umfasst damit 14 MotoGP-Rennen, davon zwei im August in Spielberg als Highlight aus österreichischer Sicht.

Wie ist Ihre Meinung?