Keine Zeit zum Experimentieren

Takacs bleibt Juniors-OÖ-Cheftrainer für die Mission Klassenerhalt

Gemeinsam am Ball im Abstiegskampf: Neo-Co-Trainer Luka Pavlovic, Präsident Franz Mayer und Coach Manuel Takacs (v.l.).
Gemeinsam am Ball im Abstiegskampf: Neo-Co-Trainer Luka Pavlovic, Präsident Franz Mayer und Coach Manuel Takacs (v.l.). © FC Juniors OÖ

„Wir haben immer nach einer internen Lösung gesucht und da macht es auch nichts, dass es etwas länger gedauert hat“, freute sich Franz Mayer, Präsident des FC Juniors OÖ, dass Manuel Takacs weiterhin den Spagat als Trainer und Sportlicher Leiter beim Fußball-Zweitligisten ausführt.

Nach dem „positiven Impuls“ bei seinen drei Spielen als Coach vor der Winterpause ist der 36-Jährige nun „voll fokussiert“ auf die Mission Klassenerhalt beim Tabellen-Vorletzten.

Pavlovic neuer Co-Trainer

„Die Jungs arbeiten im Abstiegskampf mit einer hervorragenden Intensität und Leidenschaft“, sagte Takacs nach der ersten Vorbereitungswoche samt Testspielerfolg (1:0) gegen Regionalligist Gurten.

Dabei traten in Abwesenheit einiger LASK-Kooperationsspieler die Kicker aus der U18-Akademie, wie Luca Wimhofer, besonders positiv in Erscheinung. Mit Luka Pavlovic ist nach den Abgängen von Maximilian Ritscher und Daniel Rozsa zum LASK ein neues Gesicht im Trainerteam zu finden.

Der 30-Jährige kommt von der Sturm-Akademie und fungiert als Co-Trainer und Videoanalyst. „Er ist mir bei einem Turnier aufgefallen. Sein Auftreten und Fachwissen haben mich beeindruckt“, meinte Takacs.

Von Daniel Gruber

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.