Kick-off zur
Technischen Uni in OÖ

Vorbereitungsgruppe arbeitet schon — Vollbetrieb im Studienjahr 2023/24

In einer Videokonferenz mit Landeshauptmann Thomas Stelzer erfolgte das erste Meeting der Vorbereitungsgruppe für die Neue Technische Universität in Oberösterreich.
In einer Videokonferenz mit Landeshauptmann Thomas Stelzer erfolgte das erste Meeting der Vorbereitungsgruppe für die Neue Technische Universität in Oberösterreich. © Land OÖ/Mayrhofer

Unter der Leitung von Wissenschaftsminister Heinz Faßmann und Landeshauptmann Thomas Stelzer hat am Mittwoch das erste Arbeitsgespräch der zehnköpfigen Vorbereitungsgruppe — darunter JKU-Rektor Meinhard Lukas, Künstlerischer AEC-Leiter Gerfried Stocker und Kunstuni-Rektorin Brigitte Hüttner — zur neuen technischen Universität in Oberösterreich stattgefunden, die dann im Studienjahr 2023/24 den Betrieb aufnehmen soll.

„Mit dem konstituierenden Meeting beginnt nun die inhaltlich-operative Arbeit für eines der aktuell bedeutendsten hochschulpolitischen Entwicklungsprojekte“, sagte Faßmann. Und LH Stelzer betonte: „Die neue TU wird ein zentraler Baustein, um Oberösterreich und Österreich wieder stark zu machen und in die europäischen Spitzenregionen zu führen.“

Handlungsauftrag dieser Gruppe ist die Erstellung eines umfangreichen Rahmenplans für die neue Universität — unter Berücksichtigung der wissenschaftspolitischen, strukturellen, rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Aspekte, wie etwa Positionierung und Mission, Standort und Name, Kapazitätsfragen und Dimensionierung oder Eckpunkte für Lehre und Forschung.

Auf Basis dieser Ergebnisse soll bereits im Frühjahr 2021 die wissenschaftliche Konzeptgruppe — ein rein akademisches Gremium für die wissenschaftliche Ausrichtung — ihre Arbeit beginnen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?