Kinder in Nepal nahmen Leoparden als Haustier mit nach Hause

Kinder in Nepal haben einen kleinen Leoparden für ein junges Kätzchen gehalten und ihn als Haustier zu sich nach Hause genommen. Sie hätten das Raubtier beim Spielen in der Nähe des Waldes gefunden, sagte der Bürgermeister der betroffenen Gemeinde.

Doch als das neue Haustier plötzlich ganz andere Töne von sich gab als ein gewöhnliches Kätzchen, habe die Familie die Behörden informiert.

Behördenmitarbeiter nahmen das laut Roter Liste gefährdete Tier vergangene Woche mit. Wahrscheinlich wird das rund ein Monat alte Leopardenbaby zunächst in einen Zoo oder ein Wildtierzentrum gebracht, hieß es vom zuständigen Forstamt. Es sei noch zu klein, um wieder im Wald freigelassen zu werden. Dort könnte es leicht getötet werden.

Wie ist Ihre Meinung?