Kindergartenfreund mit Waffe bedroht und erpresst

Ein 18-jähriger Wiener soll von seinem Kindergartenfreund Schutzgeld verlangt haben. Die beiden sind sich am Montag in der Zeillergasse in Hernals in die Haare geraten.

Der eine zog laut Polizei plötzlich eine Softgun und bedrohte seinen gleichaltrigen Bekannten. Er raubte ihm ein Klappmesser und verlangte eine wöchentliche Zahlung von 20 Euro, ansonsten werde er ihm etwas antun.

Das Opfer ging zur Polizei und erstattete Anzeige. Der 18-jährige Bekannte wurde in seiner Wohnung in der Rosensteingasse festgenommen. Die Schutzgelderpressung leugnete er vehement. Er hatte wegen des Streits vielmehr Angst, dass sein Freund das Klappmesser ziehen würde. Deshalb drohte er ihm und nahm ihm die Waffe ab.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?