Kirstie Elen: New Beginnings (ATS-Records)

Es ist nicht die erste CD der jungen Geigerin aus Wilhering, mit der sie ihrer Linie treu bleibt, Popmusik in virtuoser Technik zu produzieren.

„New Beginnings“, so der Titel des neuen Albums, wird für eingeweihte Hörer eben kein neues Beginnen bedeuten und bestimmt ebenso viel Furore machen wie ihre bisherigen Tonträger.

Das Besondere an dieser Musik ist schon die Tatsache, dass die talentierte Geigerin Kirstie Elen alias Hachenberger alle Stücke selbst komponiert hat und es sich quasi zur Lebensaufgabe machte, ihr Instrument nicht nur vielsaitig zu präsentieren, sondern die Möglichkeiten seines vielseitigen Einsatzes zu beweisen.

Natürlich ist die Geigenliteratur nicht gerade schmalspurig und wird auch von vielen Künstlern jenseits der Klassik weidlich genutzt. Aber hier zählt die reife Persönlichkeit einer Individualistin, Musik für jeden Geschmack zu spielen, weil es unmöglich ist, von ihrer Frische und der spürbaren Freude an ihrem gewählten Stil nicht eingenommen zu werden.

Ihre Erfindung, ihr Variationstrieb machen in den zehn Stücken samt Bonus-Anhang von einem zum anderen neugierig auf farbige Ab- und Verwandlungen. Ja, auch diese Musik hat ihre Reize und formalen Regeln, man muss ihr nur mit dem Herzen folgen.

Wie ist Ihre Meinung?