Klein, keck und oho: Oberösterreichs neue Miss kommt aus Linz

Die 21-jährige Katharina Sophie Haudum gewann mit Kurzhaarfrisur

Katharina Sophie Haudum
Katharina Sophie Haudum © Rahmanovic

LINZ — Die 21-jährige Katharina Sophie Haudum aus Linz wurde am Samstag im Casino Linz zur neuen Miss Oberösterreich gewählt. Sie folgt damit Daniela Zivkov, die das Krönchen nun an ihre Nachfolgerin übergeben musste.

Über den Titel „Vize-Miss Oberösterreich 2019“ freut sich die 24-jährige Viktoria Ecker aus Leonding. Dritte wurde Carina Kranzer aus Ternberg.

Erstmals Miss OÖ mit Kurzhaarschnitt

Dass die sehr entspannt wirkende Siegerin aus dem Feld der Kandidatinnen herausstach, lag an mehreren Gründen. Mit einer Körpergröße von 1,67 Meter gehörte sie zu den kleineren Anwärterinnen. Zusätzlich entspricht ihre Kurzhaar-Frisur nicht der klassischen Missen-Mähne. Mit ihrem selbstsicheren und kecken Auftritt konnte sie die Jury jedoch nahezu einstimmig überzeugen.

Mit dem Sieg hat sie nicht gerechnet. „Ich hab mir zwar gute Chancen ausgerechnet, aber dass ich mich bis ins Finale gegen so viele wunderschöne Mädchen durchsetzen konnte, hab ich nicht geglaubt“, strahlte die Studentin. Von nun an wird sie wohl weniger Zeit für ihre Hobbys wie Bogenschießen, Kochen und Freunde treffen haben, denn der Terminkalender wird mit Interviewterminen und Fotoshootings gut gefüllt sein. „Ich freue mich auf alles, was jetzt auf mich zu kommt.“

Freuen kann sich die frischgebackene Miss übrigens auch über einen neuen „Ford Fiesta Vignale“, der ihr für ein Jahr zur Verfügung gestellt wird.

Wie ist Ihre Meinung?