Kleinbus mit neun Insassen überschlug sich auf Westautobahn in OÖ

Auf der Westautobahn (A1) hat sich in der Nacht auf Samstag auf Höhe des Knoten Haid (Bezirk Linz-Land) ein Verkehrsunfall ereignet. Ein mit neun Rumänen besetzter Kleinbus kollidierte in Fahrtrichtung Salzburg aus unbekannter Ursache leicht mit einem Lkw.

Der 32-jährige Lenker verlor darauf die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Kleinbus geriet ins Schleudern, prallte gegen die rechte Leitschiene, überschlug sich und kam auf dem Pannenstreifen auf dem Dach zum Liegen.


Wie die Autobahnpolizei weiter berichtete, wurden bei dem Unfall drei Insassen des Kleintransporters verletzt. Sie wurden ins Unfallkrankenhaus bzw. das Kepler Uniklinikum Linz eingeliefert.

Für die Dauer der Bergung war der Verkehr auf der Autobahn gesperrt. Insgesamt standen sieben Feuerwehren mit 65 Personen, zwei Notärzte und fünf Rettungsfahrzeuge im Einsatz.

Wie ist Ihre Meinung?