Klimarisiko-Versicherungen als „wahres Erfolgsmodell“

Risikovorsorge-Unterstützung liegt bereits bei 23 Millionen Euro

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger mit Wolfgang Winkler, Landesdirektor der Österreichischen Hagelversicherung.
Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger mit Wolfgang Winkler, Landesdirektor der Österreichischen Hagelversicherung. © Land OÖ/Daniela Sternberger

Aus dem Agrarbudget fließen heuer 11,5 Millionen Euro in die Finanzierung von Versicherungsmöglichkeiten für die Land- und Forstwirtschaft.

Aus gutem Grund, wie Landesrätin Michaela Langer-Weninger betont: „Die Versicherungen gegen Klimawandel-Risiken sind ein wahres Erfolgsmodell und helfen den Bäuerinnen und Bauern sich eigenverantwortlich für diese Herausforderungen zu wappnen.“

Mit dem Bundesanteil beträgt die Unterstützung der Risikovorsorge Hagel, Dürre und Tierversicherung bereits 23 Millionen Euro. Langer-Weninger: „Das ist gut so. Denn wie wir in diesem Sommer bereits feststellen mussten, ist hier jeder Cent gut investiert.“

Absicherung des sensibelsten Sektors

Wolfgang Winkler, Landesdirektor der Österreichischen Hagelversicherung: „Mit der umfassendsten Produktpalette und der modernsten Schadenserhebung Europas leisten wir unseren Beitrag, um den sensibelsten Sektor der Volkswirtschaft, die Landwirtschaft, abzusichern.“

Er weist auch darauf hin, dass Österreich im Bereich Private-Public-Partnership zu den führenden Ländern Europas zählt. Der Vorteil: Durch die 55-prozentige Prämienförderung für die Landwirte brauchen sie im Schadensfall nicht als Bittsteller vorstellig werden und haben einen Rechtsanspruch auf Entschädigung.

„Gerade im Umfeld zunehmender Naturkatastrophen kommt einem effektiven Risikomanagement in der Landwirtschaft eine enorme Bedeutung zu“, so Winkler.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.