Kontrolle in OÖ: Sechs gerichtlich gesuchte Personen erwischt

Mit 150 bzw. 140 km/h in einer 70er-Zone gingen zwei Raser in Traun der Polizei ins Netz.

In der Nacht auf Sonntag hat die Polizei auf der Innkreisautobahn (A8) bei Kematen am Innbach (Bezirk Grieskirchen) eine umfangreiche Schwerpunktkontrolle durchgeführt. Dabei wurden sechs gerichtlich gesuchte Personen und mehrere Diebe erwischt. Ein Mann war mit einer großen Anzahl an hochpreisigen neuen Laptops, Tablets und Mobiltelefonen unterwegs, eine andere Person hatte Medizin- und Hygieneartikel, die aus einem Spital gestohlen wurden, dabei, berichtete die Polizei.

Seitens der Finanzpolizei wurden mehrere Übertretungen nach dem ASVG sowie dem Ausländerbeschäftigungsgesetz festgestellt. Von der Zollfahndung wurde eine große Menge an einer dem Tabakgesetz unterliegenden Flüssigkeit nach den abgabenrechtlichen Bestimmungen sichergestellt. Eine Person wurde wegen des Verdachtes der Schlepperei angezeigt.

Nach den fremdenrechtlichen Bestimmungen wurden 33 unerlaubt aufhältige Personen festgestellt, von denen zehn Personen festgenommen wurden. Die übrigen Personen wurden angezeigt und es wurden von diesen vorläufige Sicherheitsleistungen bzw. auch Organstrafverfügungen eingehoben.

Drei Fahrzeuglenker waren mit ihren Wagen alkoholisiert unterwegs, vier Personen saßen unter Einfluss von Drogen am Steuer ihres Wagens. Weitere drei Fahrzeuglenker verfügten nicht über eine erforderliche Lenkberechtigung. Bei zehn Fahrzeugen wurden die Kennzeichen abgenommen, da keine aufrechte Zulassung für die jeweiligen Fahrzeuge bestand. Insgesamt wurden 64 Anzeigen und 85 Bestrafungen mittels Organmandat nach den verkehrsrechtlichen Bestimmungen vorgenommen. Von 14 ausländischen Lenkern wurde zur Sicherung der jeweiligen Verwaltungsstrafverfahren zusätzlich an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung eingehoben.

Bei der Schwerpunktaktion wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Wels komplett gesperrt und der gesamte Verkehr auf den Kontrollplatz Kematen abgeleitet. Zeitgleich erfolgten vorgelagerte Kontrollen bei den Autobahnabfahrten Meggenhofen und Haag am Hausruck sowie beim Rastplatz Aistersheim. Insgesamt waren rund 120 Einsatzkräfte von verschiedenen Polizeieinheiten, Vertreter der Finanzpolizei, der Zollfahndung und des BFA im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.