Korruptionsprozess gegen Sarkozy geht weiter

Der vor rund zwei Monaten unterbrochene Prozess gegen Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy wird am Donnerstag (13.30 Uhr) in Paris fortgesetzt. Dem 66-Jährigen wird vorgeworfen, die Kampagne für seine Wiederwahl 2012 illegal finanziert zu haben. Dem Konservativen, der von 2007 bis 2012 im Élyséepalast regierte, droht eine Haftstrafe von einem Jahr und eine Geldstrafe von 3.750 Euro.

Sarkozy hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Es gibt noch 13 weitere Angeklagte. Der Prozess wurde Mitte März unterbrochen, weil der Anwalt eines Angeklagten im Krankenhaus behandelt werden musste.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?