Kraxler und Lademeister

SUW und nicht SUV! Das ist Subaru ganz wichtig, wenn man vom Outback spricht. Denn der Japaner, der seit Kurzem in seiner sechsten Generation steht ist kein Sport Utility Vehicle (SUV) sondern ein Sport Utility Wagon (SUW). Somit ist er also ein höhergelegter Kombi und laut Subaru mit etlichen Alleinstellungsmerkmalen ausgestattet.

Subaru legt ja nach wie vor Wert auf zwei Alleinstellungsmerkmale: Boxermotor und symmetrischer, permanenter Allradantrieb. Auch beim Outback, den die Japaner seit 1995 im Programm haben, bleibt sich die Autoschmiede daher ihrer Linie treu.

In sechster Generation fährt der Fünfsitzer mit 2,5-Liter-Boxermotor, Lineartronic-Getriebe und Allradantrieb vor. Wohlgemerkt: Der Wagen ist ein Sport Utility Wagon (SUW) und kein Sport Utility Vehicle (SUV), also ein höhergelegter Kombi mit 213 Millimetern Bodenfreiheit, 19,7 Grad Böschungswinkel vorne, 21 Grad Rampenwinkel und 22,6 Grad Böschungswinkel hinten.

Was das bedeutet: Er ist in dem Segment allein auf weiter Flur, denn dank X-Mode wuselt der 1,6-Tonner stetig auch durch gatschiges und eisiges Terrain und nimmt selbst steile Schottersteigungen dank Berganfahrhilfe mit Bravour.

Optisch zeichnen den 4,87 Meter (plus 50 Millimeter) langen Outback außen seine schwungvolle Linienführung und großen Radkästen aus. Innen ist der Outback komplett neu: Fast alle Schalter und Knöpfe wurden in den 11,6 Zoll großen, hochkant stehenden Touchscreen verbannt, der intuitiv wie ein Smartphone bedient werden kann.

Bei den Händlern steht der Subaru Outback ab sofort – und zwar in den Ausstattungslinien Touring, Adventure und Premium. Bereits ab der Basisausstattung Touring sind um 44.990 Euro unter anderem adaptive LED-Matrix-Scheinwerfer, Sitzheizung, Klimaanlage, Lenkradheizung und sensorgesteuerte Heckklappe inkludiert.

An Bord ist zudem das weiterentwickelte, kamerabasierte Sicherheitssystem EyeSight. Und auch bei der Garantie haben die Japaner an Stellschrauben gedreht. Diese gilt für alle Neuwagenmodelle der Marke fünf Jahre bis maximal 200.000 Kilometer.

Wie ist Ihre Meinung?