Kroatien deckelt Spritpreise abseits der Autobahnen

Die kroatische Regierung deckelt Spritpreise an allen Tankstellen abseits der Autobahnen, um die Teuerung abzufedern. Ab Dienstag wird ein Liter Diesel höchstens 13,08 Kuna (1,74 Euro) kosten, Normalbenzin 13,50 Kuna (1,80 Euro). Die Preisobergrenze wird die nächsten zwei Wochen in Kraft sein, berichteten kroatische Medien.

Die Maßnahme werde sich auf 94 Prozent aller Tankstellen auswirken, sagte der kroatische Premier Andrej Plenković am Montag laut Medien. Diese Maßnahme ermögliche auch eine intensive Tourismussaison, fügte er hinzu.

Ohne Deckelung würden die Spritpreise ab Dienstag auf 14,57 Kuna (1,94 Euro) für Benzin bzw. auf 14,06 Kuna (1,87 Euro) für ein Liter Diesel steigen. Solche Preise werden ab Dienstag auf den Autobahntankstellen erwartet. Die Preise entlang der Autobahnen werden weiter nach dem Modell errechnet, den die Regierung bei ihrer Intervention Anfang Juni eingeführt hat, um damals einen drastischen Preisanstieg abzumildern.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.