Kryptowährung Libra von Facebook geht im Jänner an den Start

Das weltgrößte Internetnetzwerk Facebook bringt einem Zeitungsbericht zufolge seine Kryptowährung bereits im Jänner an den Start. Dies meldete die „Financial Times“ (FT) unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die in der Schweiz für den Aufbau des Kryptogeldes gegründete Libra Association wolle zunächst eine digitale Münze anbieten, die an den Dollar angebunden ist. Damit würde der Marktstart schmaler als erwartet ausfallen.

Noch im April hatte der US-Konzern – nach massiven Bedenken von Regierungen und Finanzwächtern – seine Pläne zurückgeschraubt und angekündigt, mehrere Cyberdevisen anbieten zu wollen, die an einzelne Währungen wie möglicherweise den Euro, den Dollar oder an das britische Pfund angebunden sind. Facebook wollte keine Stellung zu dem Bericht nehmen. Das Internet-Netzwerk, zu dem auch Whatsapp und Instagram gehören, ist eines von 27 Mitgliedern der Libra Association.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?