Coronavirus: Wiener Festwochen 2020 werden abgesagt

Intendant Christophe Slagmuylder © APA/Punz

Die Wiener Festwochen, die von 15. Mai bis 21. Juni stattfinden hätten sollen, werden wegen des bis Ende Juni geltenden Veranstaltungsverbots im Zuge der Coronakrise zur Gänze abgesagt. Das teilte eine Sprecherin des Festivals am Montag mit.

„Wir arbeiten weiterhin an alternativen Optionen und wünschen uns sehr, dass zumindest Teile des Festivals das kulturelle Programm der Stadt noch 2020 bereichern werden“, hieß es in einer Stellungnahme.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Man führe derzeit mit einzelnen Produktionen „intensive Gespräche“ darüber, ob sie zu einem späteren Zeitpunkt des Jahres gezeigt werden können, sagte eine Sprecherin zur APA.

Dass das Festival zumindest nicht in der geplanten Form stattfinden können wird, stand bereits Ende März fest. Es bleibe „keine andere Wahl als das Festival, das wir realisieren wollten, in Frage zu stellen und neu zu erfinden“, wurde Intendant Christophe Slagmuylder damals in einer Aussendung zitiert.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.