Ära Thielemann, Dresdner bei Osterfestspielen Salzburg endet

Die inzwischen über 50 Jahre alten Osterfestspiele Salzburg sollen nach 2022 eine ordentliche Frischzellenkur verpasst bekommen: Die Verträge mit dem künstlerischen Leiter Christian Thielemann...

Brillante Münchner Philharmoniker bei Bruckners 5. Sinfonie

Das musikalische und logistische Großprojekt einer Gesamtaufnahme aller nummerierten Sinfonien von Anton Bruckner in der Basilika des Stifts St. Florian durch die Münchner Philharmoniker...

Praemium Imperiale an Mutter und Kentridge

Die deutsche Geigerin Anne-Sophie Mutter (56), die seit ihrer Entdeckung als 13-Jährige durch Herbert von Karajan eine Weltkarriere absolvierte, gehört zu den diesjährigen Preisträgern...

Zic für Österreichischen und Schweizer Buchpreis nominiert

Die 1986 in Zagreb geborene und heute in Zürich und Wien lebende Autorin Ivna Zic ist mit ihrem bei Matthes & Seitz Berlin erschienenen...

Yannick Nezet-Seguin Montreal-Chef auf Lebenszeit

Der designierte Chefdirigent der Metropolitan Opera New York, Yannick Nezet-Seguin, ist von seinem Orchestre Metropolitain de Montreal zum Chef auf Lebenszeit ernannt. Der 44-jährige...

Deutscher Buchpreis: Edelbauer und Schachinger auf Shortlist

Zwei aus sechs: Mit Raphaela Edelbauer ("Das flüssige Land") und Tonio Schachinger ("Nicht wie ihr") haben es zwei der sechs österreichischen Nominierten der Longlist...

Ausflug ins Schockrock-Museum: Alice Cooper in Wien

Alice Cooper, als Schockrocker in die Ruhmeshalle der Popgeschichte eingegangen, erlebt seit Jahren seinen zigsten Popularitätsschub. Am Montag gastierte der mittlerweile 71-Jährige in der...

Wien wird “Sin City”: Comic-Superstar Frank Miller kommt

Ein Superstar der Comic-Szene kommt nach Wien: Frank Miller, der Batman zu einem Comeback verholfen hat und auch mit seiner Schöpfung "Sin City" Genregeschichte...
Philipp Kranjc als Collatinus und Florence Losseau als Lucretia

Lucretias Treue wird ausgelöscht

Benjamin Brittens Kammeroper „Die Schändung der Lucretia“ im Musiktheater
Autor Ferdinand Schmalz

„Eine ,Jedermann’-Parodie interessiert mich nicht“

Linz zeigt ab Freitag sein „jedermann (stirbt)“, am ersten Roman schreibt Erfolgsautor Ferdinand Schmalz gerade
30,324FansGefällt mir
534NachfolgerFolgen
76AbonnentenAbonnieren

Jetzt abonnieren!

Abonnieren Sie jetzt Ihr tägliches, kostenloses OÖ Volksblatt Mittags-Update.